Ultra Athlet

Train Smart.  Race Hard.



21.05.2017 (TL) Engländer -> Steinau an der Straße (Eselsweg)

 Warum nicht mal einen Sonntags Café in Steinau an der Straße!?
Ja warum eigentlich nicht. OneWay und dann mit dem Zug über Hanau entspannt zurück.

Liegt doch der Eselsweg fast vor meiner Tür und der führt, wer würde es ahnen, nach Steinau. Naja, eigentlich geht er im Original noch ein Örtchen weiter nach Schlüchtern, aber da will ich mal nicht so sein. Steinau ist allemal ein lohnendes Ziel.

Man kann hier wirklich nicht viel falsch machen. Der Weg ist gut ausgeschildert. Man folgt einfach dem schwarzen „E“ auf weißem Grund. Dazu muss ich nur hoch zu meinem Hausberg dem Engländer und direkt neben dem „Engländer-Haus“ auf den Trailweg mit dem „E“. Der Eselsweg verläuft zwar oft parallel zu einigen Landstraßen, aber davon bekommt man kaum etwas mit. Es ist meist ein ruhiger Weg. Man streift auch nur wenige Örtchen (Wiesen, Flörsbach, Alsberg und Seidenroth). Eigentlich läuft man nur direkt durch einen Ort und zwar Lettgenbrunn, das war‘s.
Es gibt also viel Natur und Ruhe um mal abzuschalten. Trotz Traumhaften Wetter waren heute auch kaum Wanderer oder Mountainbiker auf dem Eselsweg unterwegs. Das hat mich schon etwas gewundert, für mich aber umso schöner.

Im stetigen Wechsel von auf und ab folgt der Eselsweg dem Höhenzug. Dabei kommt man kaum mal unter 400 hm. Am Ende hatte ich auf meinem Garmin dann aber doch knapp 1.200 Höhenmeter zusammen. Der Trailanteil auf dieser Etappe liegt bei geschätzten 40%, der Rest sind Forstwege und ein paar kurze Asphaltabschnitte. Sowohl läuferisch als auch mit dem MTB ist der Eselsweg auf dieser Strecke gut zu bewältigen und eher einfach. Etwas anspruchsvoller, da auch steiniger ist der Weg in die Miltenberger Richtung. Gerade die letzten Kilometer vor dem Kloster Engelberg.

So ging kam ich ohne größere Zwischenfälle im moderaten Tempo gut voran. Mit dem Blick auf das Steinauer Schloss, war das Ziel schon zum Greifen nah. Wohl wissend, dass mich der Zug nach Hause bringt konnte ich mir dann auch meinen verdienten Café und ein Stück Torte schmecken lassen.
:-)